Gott und die Wissenschaft – Wie alles begann

Wie sah der Anfang des Universums aus, was war der Ursprung des Lebens auf der Erde? Die Bibel und die Wissenschaft haben da völlig unterschiedliche Ansichten. Wie könnte es wirklich gewesen sein?

Bibel: Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.

Gott: Verdammt ich sehe nichts, hier ist es dunkel wie in einer Bärenhöhle.

Wissenschaft: Bist Du sicher das Du überhaupt etwas erschaffen hast? Nach Deinem Buch sind die Sonnen und die Planeten erst übermorgen dran.

Gott: Ich mache mal Licht.

Bibel: Und Gott sprach: Es werde Licht! und es ward Licht.

Kawummmm

Bibel:Und Gott sah, daß das Licht gut war. Da schied Gott das Licht von der Finsternis und nannte das Licht Tag und die Finsternis Nacht. Da ward aus Abend und Morgen der erste Tag.

Gott: Na das hat mal ordentlich gescheppert, aber warum wird es schon wieder dunkel? Und wo ist die Erde und das Wasser?

Wissenschaft: Das war der Urknall, bis sich aus der Energie und dem Plasma die ersten Atome bilden wird es noch etwas dauern. Die Gaswolken werden sich verdichten und anfangen zu glühen, dann verschmelzen die Wasserstoffatome erstmal zu Helium und danach zu höheren Elementen. Wenn diese Sonnen explodieren bilden sich aus den Überresten die Planeten.

Gott: Meinst Du das wird bis morgen was? Ich habe einen engen Zeitplan.

Wissenschaft: Nicht wirklich. Bis der Planet, über den Du schweben willst, entstanden ist mußt Du noch etwa 10 Milliarden Jahre warten. Aber ich würde nicht zu dicht drüberschweben, die Erde ist zu dem Zeitpunkt noch glühend heiß. Bis sich Wasser bildet werden nochmal mindestens 2 Milliarden Jahre vergehen.

Gott: Na toll.

Bibel: Und Gott sprach: Es werde eine Feste zwischen den Wassern, und die sei ein Unterschied zwischen den Wassern. Da machte Gott die Feste und schied das Wasser unter der Feste von dem Wasser über der Feste. Und es geschah also. Und Gott nannte die Feste Himmel. Da ward aus Abend und Morgen der andere Tag.

Gott: Endlich. Das hat aber auch gedauert. Dann wollen wir mal, es gibt viel zu tun.

Bibel: Und Gott sprach: Es sammle sich das Wasser unter dem Himmel an besondere Örter, daß man das Trockene sehe. Und es geschah also. Und Gott nannte das Trockene Erde, und die Sammlung der Wasser nannte er Meer. Und Gott sah, daß es gut war. Und Gott sprach: Es lasse die Erde aufgehen Gras und Kraut, das sich besame, und fruchtbare Bäume, da ein jeglicher nach seiner Art Frucht trage und habe seinen eigenen Samen bei sich selbst auf Erden. Und es geschah also. Und die Erde ließ aufgehen Gras und Kraut, das sich besamte, ein jegliches nach seiner Art, und Bäume, die da Frucht trugen und ihren eigenen Samen bei sich selbst hatten, ein jeglicher nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war. Da ward aus Abend und Morgen der dritte Tag.

Gott: Schau mal wie schön bunt das hier ist. Das habe ich gut gemacht oder?

Wissenschaft: Wenn überhaupt dann hast Du ein paar Aminosäuren erschaffen aus denen sich irgendwann die ersten Einzeller gebildet haben. Den Rest hat die Evolution ganz automatisch bewirkt ohne das Du auch nur einen Handschlag dazu beigetragen hat. Also hau nicht so auf den Putz. Ob Du das mit den Aminosäuren überhaupt warst kriege ich auch noch raus.

Bibel: Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Feste des Himmels, die da scheiden Tag und Nacht und geben Zeichen, Zeiten, Tage und Jahr und seien Lichter an der Feste des Himmels, daß sie scheinen auf Erden. Und es geschah also. Und Gott machte zwei große Lichter: ein großes Licht, das den Tag regiere, und ein kleines Licht, das die Nacht regiere, dazu auch Sterne. Und Gott setzte sie an die Feste des Himmels, daß sie schienen auf die Erde und den Tag und die Nacht regierten und schieden Licht und Finsternis. Und Gott sah, daß es gut war. Da ward aus Abend und Morgen der vierte Tag.

Wissenschaft: Oho! Wir haben also jetzt in diesem Sonnensystem endlich ein Zentralgestirn um das die Erde irgendwie schon seit Milliarden Jahren kreist ohne das es existiert hat. Und das Pflanzen besser wachsen wenn die Sonne scheint hast Du auch reichlich spät gemerkt. Willst Du Dein Buch vielleicht nochmal überarbeiten?

Gott: Ne ich habe zu viel zu tun, das bleibt jetzt so.

Wissenschaft: Das ist total unlogisch, das glaubt Dir doch kein Mensch.

Gott: Wetten das doch?

Bibel: Und Gott sprach: Es errege sich das Wasser mit webenden und lebendigen Tieren, und Gevögel fliege auf Erden unter der Feste des Himmels. Und Gott schuf große Walfische und allerlei Getier, daß da lebt und webt, davon das Wasser sich erregte, ein jegliches nach seiner Art, und allerlei gefiedertes Gevögel, ein jegliches nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war. Und Gott segnete sie und sprach: Seid fruchtbar und mehrt euch und erfüllt das Wasser im Meer; und das Gefieder mehre sich auf Erden. Da ward aus Abend und Morgen der fünfte Tag.

Gott: Schau mal meine Tierchen, sind die nicht süß?

Wissenschaft: Das ist der gleiche Schmu wie mit den Pflanzen. Die Evolution hat die ganze Arbeit gemacht und Du hast faul rumgelegen.

Bibel: Und Gott sprach: Laßt uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht. Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie einen Mann und ein Weib. Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht. Und Gott sprach: Seht da, ich habe euch gegeben allerlei Kraut, das sich besamt, auf der ganzen Erde und allerlei fruchtbare Bäume, die sich besamen, zu eurer Speise, und allem Getier auf Erden und allen Vögeln unter dem Himmel und allem Gewürm, das da lebt auf Erden, daß sie allerlei grünes Kraut essen. Und es geschah also. Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. Da ward aus Abend und Morgen der sechste Tag.

Wissenschaft: Du hast jetzt also ein gigantisches Universum mit Milliarden Galaxien, von denen jede wiederum Milliarden von Sternen und Planeten besitzt, erschaffen. Du hast Millionen Tiere und Pflanzen erschaffen von denen 99% jetzt schon wieder ausgestorben sind. Und am Ende ging es nur um zwei Menschen die so aussehen wie Du? Ich verstehe den Sinn nicht.

Gott: Ich wollte die Beiden beeindrucken.

Wissenschaft: Die beiden sind dumm wie Brot, die können nicht mal Gut und Böse unterscheiden.

Bibel: Und Gott der HERR pflanzte einen Garten in Eden gegen Morgen und setzte den Menschen hinein, den er gemacht hatte. Und Gott der HERR ließ aufwachsen aus der Erde allerlei Bäume, lustig anzusehen und gut zu essen, und den Baum des Lebens mitten im Garten und den Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen.

Wissenschaft: Du hast ein Terrarium gebaut, was ist daran lustig?

Gott: Warts ab.

Bibel: Und Gott der HERR gebot dem Menschen und sprach: Du sollst essen von allerlei Bäumen im Garten; aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn welches Tages du davon ißt, wirst du des Todes sterben.

Wissenschaft: Na wenn das mal gut geht.

Bibel: Und sie hörten die Stimme Gottes des HERRN, der im Garten ging, da der Tag kühl geworden war. Und Adam versteckte sich mit seinem Weibe vor dem Angesicht Gottes des HERRN unter die Bäume im Garten. Und Gott der HERR rief Adam und sprach zu ihm: Wo bist du? Und er sprach: Ich hörte deine Stimme im Garten und fürchtete mich; denn ich bin nackt, darum versteckte ich mich.

Gott: Blödsinn. Ich habe euch schon tausend Male nackt gesehen, was soll daran schlimm sein?

Adam: Du hast gelogen, das ist Böse.

Gott: Woher weißt Du was Böse ist? Hast Du etwa vom Erkenntnisbaum genascht? Ich habe Euch doch gesagt das ihr dann sterbt!

Adam: Aber wir leben, also hast Du gelogen.

Gott: Ich bin der liebe Gott, ich lüge nie!

Adam: Das war schon wieder gelogen. Gott: Lassen wir das. Du siehst jetzt aber ein das es böse von Dir war vom Baum zu essen obwohl ich es Dir verboten hatte? Eva: Woher sollten wir das vorher denn wissen? Die Fähigkeit das Gute vom Bösen zu unterscheiden haben wird ja dadurch erst bekommen. Gott: Ihr macht mich wahnsinnig.

Bibel: Und Gott der HERR sprach: Siehe, Adam ist geworden wie unsereiner und weiß, was gut und böse ist. Nun aber, daß er nicht ausstrecke seine Hand und breche auch von dem Baum des Lebens und esse und lebe ewiglich! Da wies ihn Gott der HERR aus dem Garten Eden, daß er das Feld baute, davon er genommen ist, und trieb Adam aus und lagerte vor den Garten Eden die Cherubim mit dem bloßen, hauenden Schwert, zu bewahren den Weg zu dem Baum des Lebens.

Wissenschaft: Na das hst Du ja toll hingekrigt.

Gott: Denkst Du ich lasse zu das die Beiden selbst zu Göttern werden? Ich musste sie rausschmeissen.

Wissenschaft: Verstehe. Der liebe Gott und so. Gott: Genau!

Fortsetzung folgt.   Grüße vom Webfuchs Quelle: Bibel Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 19 =